News von Wieser
und aus der Welt der Küchen

News von Wieser
und aus der Welt der Küchen

Interessante Neuigkeiten
finden Sie hier.

 

30.03.2018

 

Casanva: Balsamic Vinegar of Modena

Jetzt bei uns erhältlich. Perfekt geeignet für: gegrilltes Gemüse, gekochte oder angebratene Kartoffeln, gekochtes Fleisch, Fisch oder Käse (Pecorino, Parmesan), Pizza oder Eis #KochschuleFFB

28.03.2018

 

Brigitte: Back-Rezept zu Ostern - Osterbrot

Zutaten für 3 Stück 550 Gramm Mehl 35 Gramm Hefe (frisch) 160 Gramm Zucker 250 Milliliter Milch 120 Gramm Rosinen 50 Gramm Orangeat 50 Gramm Zitronat 50 Gramm Mandeln 1 EL Rum (oder Orangensaft) 200 Gramm Butter ( oder Margarine) 0,5 TL Salz 1 Vanilleschote 1 Prise Safran (Pulver) 8 Eigelbe Fett (für die Form) 150 Gramm Puderzucker 2 EL Zitronensaft 40 Mandeln (gestiftet) 40 Mandeln 50 Gramm Belegkirschen Zubereitung 1. Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröckeln. Mit 1 TL Zucker, lauwarmer Milch und etwas Mehl vom Rand zu einem Vorteig verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort 10 Minuten gehen lassen. 2. Rosinen, Orangeat, Zitronat und Mandeln in eine kleine Schüssel geben und mit Rum beträufeln. Weiche Butter und 150g Zucker mit den Quirlen des Handrührers schaumig schlagen. Salz, ausgekratztes Vanillemark und Safranpulver dazugeben. Eigelb nach und nach unterrühren. Die Mischung zum Hefevorteig geben und zuerst mit den Knethaken des Handrührers unterkneten. Alles mit den Händen zu einem Hefeteig verkneten. Den Teig zugedeckt weitere 20 Minuten gehen lassen. 3. Jetzt die eingeweichten Früchte unterkneten. Teig nochmals 30 Minuten gehen lassen, bis er sein Volumen fast verdoppelt hat. Drei Ostereier-Backformen à 500 ml Inhalt (oder eine große, hohe Guglhupfform) fetten und jeweils gut 2/3 hoch mit Teig füllen. Den Teig für das Osterbrot nochmals 20 bis 25 Minuten gehen lassen. 4. Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen und die Osterbrote 15 Minuten backen. Die Temperatur auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 zurückschalten und weitere 50 bis 55 Minuten backen. In der Form etwa 30 Minuten abkühlen lassen, anschließend stürzen und ganz auskühlen lassen. Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Belegkirschen vierteln. Puderzucker und Zitronensaft zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Das Osterbrot damit bestreichen und mit Mandelstiften und Belegkirschen verzieren. Guss trocknen lassen. #KochschuleFFB

19.02.2018

 

Wajos: Ziegenkäse in Haselnusskruste

Zeitaufwand: ca. 25 Minuten Schwierigkeitsgrad: leicht Zutaten für 4 Personen 1 Ei 4 EL Wajos Haselnussöl – geröstet 60 g brauner Zucker 70 g gehackte Haselnüsse 4 Stück Crottin de Chauvignol Backpapier Zubereitung: Das Ei mit 1 EL Wasser und dem Haselnussöl leicht aufschlagen und die gehackten Haselnüsse mit dem braunen Zucker mischen. Nun den Käse erst im Ei und anschließend in der Nussmischung wenden. Auf das Backpapier legen, kleine Päckchen machen und mit der Kordel an beiden Seiten zubinden. Den Grill für indirekte mittlere Hitze vorbereiten (160 –180° C), Käsepäckchen auflegen und etwa 10 Minuten grillen. #KochschuleFFB

19.02.2018

 

Naber: Regolare Gewürzgläsereinsatz

Buche geölt, mit Ausfräsungen, ohne Gewürzgläser, Höhe inkl. Gläser 70 mm für 12 Gläser, H 25 x B 200 x T 460 mm #KochschuleFFB

17.02.2018

 

deligreece: Castello Zacro

Prämiertes Extra Vergine aus Koroneiki Oliven (jetzt bei uns erhältlich) Ein außergewöhnliches Olivenöl aus dem Dorf Zakros an der östlichsten Küste Kretas, der Region Sitia. Unberührte Natur, ideales Bioklima und eine jahrtausende alte Tradition lassen ein köstliches Olivenöl mit einem sehr niedrigen Gehalt an freien Fettsäuren gewinnen. Das Anbaugebiet liegt in einer Höhe von ca. 400 m über dem Meeresspiegel. Zur Ernte werden Netze unter den Bäumen ausgelegt, und die Oliven werden mit Stangen von den Ästen gekämmt. Anschließend werden die Früchte in wenigen Stunden nach der Ernte mit neuester Technik schonend kalt gepresst Elegant, intensiv fruchtig mit komplexen Noten nach Gras, Apfel, Salbei und Oregano; leicht pfeffrig im Abgang. Eine Delikatesse für Salate, Antipasti, Fisch und Meeresfrüchte. Herrlich auf geröstetem Brot!. #KochschuleFFB

03.02.2018

 

graziellas-foodblog: Mediterranes Gemüse mit Fetawürfel

für 2 Personen: 250 ml Weißwein oder Gemüsebrühe 300 g Kartoffeln 2 Zucchini 1 grüne Paprika 1 Fenchel 4 Tomaten 2 Knoblauchzehen 1 Schalotte 1 grüne Chilischote 250 g Fetakäse 1 Zweig Rosmarin 1 Zweig Thymian 1 Zweig Mayoran etwas Olivenöl Salz & Pfeffer Zubereitung: Kartoffeln schälen, in grobe Würfel schneiden und in eine Schale geben. Mit Salz und Pfeffer bestreuen und etwas Olivenöl darüber träufeln, anschließend gut vermengen. Schalotte und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Chili wasche, trocknen und in Ringe schneiden. Kräuter ebenfalls waschen und trocknen. Tomaten waschen, trocken und in Stücke schneiden. Fenchel putzen, achteln und den Struck entfernen, dabei etwas Fenchelgrün beiseite stellen. Etwas Öl im WMF Vitalis erhitzen und Zwiebel, Knoblauch sowie Chili darin anschwitzen. Mit Wein oder Brühe ablöschen und die Kräuter sowie Tomaten hineinlegen. Aufkochen lassen, dann das Garblech in den WMF Vitalis setzen und die Kartoffeln sowie den Fenchel darauf verteilen. Bei 95 Grad ca. 15 Minuten garen. In der Zwischenzeit Feta würfeln. Zucchini und Paprika waschen und trocknen. Zucchini in Scheiben und Paprika in Streifen schneiden. Das Gemüse auf die Kartoffeln geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den WMF Vitalis erneut schließen und bei 95 Grad weitere ca. 5 Minuten garen. Gemüse mit dem Sud beträufeln und gut durchmengen. Vor dem Servieren mit etwas Fenchelgrün und dem Feta garnieren. #KochschuleFFB